Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung des HVV Martfeld - Das Jubiläumsjahr 2016 gibt neue Impulse
Der Heimat- und Verschönerungsverein Martfeld blickte auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2016 zurück. Vier nahezu ausverkaufte Vorstellungen  der Plattdeutschen Theatergruppe, der 20. Mühlenlauf als Jubiläumsevent mit Warming-Up und Finishergeschenk, ein mäßig besuchter Deutscher Mühlentag am Pfingstmontag, Ferienkiste in der Mühle, die Jubiläumsfeier anlässlich des 40 jährigen Bestehens  im September, die Herausgabe der Festschrift und des Martfeld Kalenders kurz vor Weihnachten waren die Highlights, die von den jeweiligen Ausschussvorsitzenden vorgetragen wurden.

IMG 4558

Dazu kommen noch 15 standesamtliche Trauungen in der Mühle oder unter freiem Himmel, 125 Spaßtrauungen auf dem Brokser Heiratsmarkt mit einem interessanten Bericht im NDR-Fernsehen, ebenso Baumpflegemaßnahmen und Sträucherverkauf der „Bunten Wege“ und die erfolgreiche Prüfung der Betriebstauglichkeit des Deutz Ottomotors Typ 10.16 von 1904.

Die 7. Chronik wurde Anfang 2016 noch gut verkauft. Der Archiv- und Geschichtsausschuss plant jetzt u.a. eine Schrift zum Nationalsozialismus 1933-1945. Mit neun Konzerten und den Martfelder Literaturtagen vervollständigte die Kulturplattform das Jahresprogramm. Mit viel Applaus bedachten die anwesenden Mitglieder und Gäste die Arbeit des Vereins, der sich rege auf vielen Feldern des gesellschaftlichen Lebens bewegt und engagiert. Für das Jahr 2017 sind die Weichen für das Programm (siehe Aufstellung) längst gestellt, wie die beginnende Theatersaison und der Start der Konzertreihe zeigen. Der Vorsitzende  Anton Bartling, der sichtlich stolz über das Treiben des von ihm liebevoll bezeichneten „Gemischtwarenladens“ war, sparte in seinem Beitrag dann auch nicht mit Dank an seine Vorstandskolleginnen und –kollegen, die Mitglieder und für die Unterstützung durch Gemeinderat, Verwaltung, Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. und viele Spender.

 

Bestätigt als Ausschussvorsitzenden wurden Heinrich Gräpel (Mühlentechnik) und Horst Wolf (Foto-Club). Als 11. Ausschuss wurde der Boule-Club im HVV aufgenommen. Hans-Hermann Bauer wurde Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Albert Till. Für Klaus-Dieter Kasper wurde Hans-Hermann Bauer als stellvertretender Kassenwart gewählt. Kasper legte sein Amt nieder, weil er als Mitglied des Gemeinderates in keine Interessenskonflikte kommen möchte.
Den Antrag auf Erhöhung des Beitrages von 12,00 auf 18,00€ für Einzelpersonen und 18,00 auf 25,00€ für Familien wurde einstimmig beschlossen. Es ist seit über 20 Jahren eine Beitragserhöhung, um gestiegene Anforderungen bei den laufenden Kosten und Mühlenreparaturen besser leisten zu können.
In seinem Schlusswort ging der Vorsitzende mit leichtem Augenzwinkern auf die Resonanz der Festschrift „40 Jahre HVV – Mitten im Leben – Mitten im Dorf“ ein. Sie sei wohl von vielen gelesen worden, denn die Gemeinde wird am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilnehmen und der HVV ist dabei beteiligt. In beiden Arbeitsgruppen des Gemeinderates, die sich mit der Weiterentwicklung und Zukunft der Gemeinde befassen, ist der HVV als Mitglied eingeladen. Das Thema „Dorfgemeinschaftshaus“, das in der Festschrift noch als Vision bezeichnet wurde, wird mittlerweile in Martfeld konkreter diskutiert. Weiter wurde das Projekt „Infotafeln bilden einen Pfad durch die Geschichte Martfelds“ vom Tourismusbereich angesprochen und vorgeschlagen, in diesem Zusammenhang auch eigene Fremdenführerinnen und Fremdenführer auszubilden. Weiter wird der Kreisheimattag 2018 in Martfeld stattfinden. „Auch wenn wir dieses nur durch neue Mitglieder schaffen können, so werten wir dieses als große Anerkennung für unsere Arbeit!“ Am gleichen Abend traten zwei neue Mitglieder ein.

Die später eingetroffene  Bürgermeisterin Marlies Plate (sie war vorher auf der JHV des Schützenvereins Hustedt) bedankte sich beim HVV für seinen Beitrag am dörflichen Zusammenleben, insbesondere lobte sie die Jubiläumsveranstaltung mit dem „Rundum-Unterhaltungs- und Versorgungspaket“.
Nach der offiziellen Jahreshauptversammlung hielt Heinz Riepshoff einen Vortrag zu dem Thema seines neuen Buches „Das Bauernhaus vom 16. Jahrhundert bis 1955 in den Grafschaften Hoya und Diepholz“. Die sehr informative und versierte Präsentation zog trotz vorgezogener Stunde die Jahreshauptversammlung mit 40 Mitgliedern in ihren Bann.

IMG 4583

 

IMG 4588

 

IMG 4592

Jahresplanung HVV Martfeld:
Plattdeutsches Theater: „Tortenparadies to´n Afnehmen“
Sonntag, 26.03.17 – 11.00 Uhr, vorab Frühstück;
Samstag, 01.04.17 – 20.00 Uhr, vorab Essen (Hühnersuppe u. Frikasse)
Sonntag, 02.04.17 – 15.30 Uhr, vorab Kaffeetafel
Samstag, 08.04.17 – 19.00 Uhr, im Anschluss Disco

März/April: Bau der Boulebahnen
23. März, 20:00 Uhr: Konzert mit der Tüdelband aus Hamburg, Kastanie
April/Mai: Veranstaltung: „Braucht Martfeld ein Dorfgemeinschaftshaus?“
01.Mai: Martfelder Mühlenlauf
25. Mai Himmelfahrt: Einweihung des Bouleplatzes mit Gästen aus La Bazoge
05. Juni Pfingstmontag: Deutsche Mühlentag mit Hobby- und Kleinkunstausstellung
Juni: Präsentation zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
Sommerferien: Ferienkiste in der Mühle
08. September: Eröffnung der Ausstellung des Foto-Clubs zum Thema „Tiere“
10. September: Tag des offenen Denkmals, Fotoausstellung (s.o.)
8. Oktober: Samtgemeinde-Mühlentag mit  Präsentation des restaurierten Deutz Ottomotors. Rennradtour (Start/Ziel bei der Fehsenfeldschen Mühle)
Spätherbst: Baumverkauf und Veranstaltung zum Lebensraum der Wegeseitenränder

Die genauen Termine sind aus der Tagespresse zu erfahren.

    
Überstücke des Martfeld Kalenders 2017 können bei Anton Bartling (04255 397) gegen eine kleine Spende abgeholt werden.

Einladung 2017 JHV